Miniaturgolf "an der Wiesenbaude"
 
Spielvarianten

Allein gegen alle

Üblicherweise werden eine oder mehrere Runden gespielt, und wer mit den wenigsten Schlägen über den Parcours gekommen ist, hat gewonnen. Mit dieser einfachen Spielform wird die eigentliche Idee dieses Spiels und dieses Sports verwirklicht. Es gibt jedoch noch weitere Spielvarianten, mit denen viel Spaß garantiert ist.


Spiel 77

Jede(r) Spieler(in) erhält ein Startkapital von 77 Punkten. Gewonnen hat, wer mit diesen 77 Punkten (=Schlägen) die meisten Bahnen schafft. Es werden sowohl die Schläge, als auch die gespielten Bahnen gezählt. Begonnen wird ganz normal an Bahn1.


Die Mitte

Die Zahl der Teilnehmer(innen) sollte ungerade sein. es wird eine Runde gespielt, wobei der/die Spieler(in) gewonnen hat, der/die das in der Mitte liegende Ergebnis gespielt hat. Bei fünf Akteuren gewinnt also Platz 3, bei siebenPlatz 4, usw. Bei geraden Teilnehmerzahlen gewinnen zwei Spieler(innen).


Tandem

Es werden Spielpaare gebildet. Folgende Varianten sind möglich:

  • Eine(r) legt vor, bis das Hindernis überwunden ist. Ist der Ball dann noch im Spiel, setzt der/die Partner(in) fort. Gewonnen hat hat das Paar mit der geringsten Punktzahl.
  • Beide Partner spielen die Bahn- das beste Resultat kommt in die Wertung

Familie

Eine Familie besteht aus drei Personen: Mutter, Vater und ein Kind (in Wirklichkeit brauchen die Teilnehmer(innen) nicht unbedingt miteinander verwandt sein). Alle spielen jede Bahn, wobei immer nur das beste sowie das schlechteste Ergebnis in die Wertung kommt. Gewonnen hat die "Familie" mit den wenigsten Punkten. Varianten:

  • Es werden nur die beiden besten Ergebnisse gewertet
  • Es wird vorher bestimmt, welches Familienmitglied an der nächsten Bahn gewertet wird

Bahn für Bahn

Auch bei diesem Spiel hat jede(r) Spieler(in) sechs Schläge. Wer die wenigsten Schläge zum Einlochen benötigt, erhält einen Punkt für die jeweilige Bahn eingetragen. Wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt die Runde.


No redline (keine rote Linie)

No redline wird nach den Standardregeln für Bahnengolf gespielt. Die einzige Ausnahme: Es gibt keine roten Linien - somit wird jeder Schlag vom Startfeld aus gespielt.


 

Quelle: Minigolf- Fibel des Deutschen Minigolfsport Verband (http://www.minigolfsport.de/)

   

 

Miniaturgolf "an der Wiesenbaude", Königsbergerstraße 25e, 12207 Berlin